Der Versicherungsschutz einer Jagdhaftpflicht

 

Die Möglichkeit auf einen Versicherungsschutz durch eine Jagdhaftpflichtversicherung besteht für folgende Personen, wie zum Beispiel Berufsjägern, Jagdaufsehern, Jagdveranstalter, Waffenbesitzer, Forstbeamte, Falkner, Jäger oder Hundehalter.

Zu den Risiken, die versichert sind zählt das Halten und Verwenden von bis zu drei Jagdhunden und Beizvögeln. Sollten Sie eine Jagdeinrichtung betreiben, so ist diese ebenfalls versicherbar. Des Weiteren besteht Versicherungsschutz für alle Tätigkeiten, die direkt mit der Jagdausübung zu tun haben. Sollten Personen- und Sachschäden beim erlaubten Bejagen von Gatterwild, Kaninchen, Tauben oder anderem Wild entstehen und so Schadensersatzansprüche gegenüber dritter Personen aufkommen, so besteht Versicherungsschutz.

 

 

Sie decken mit einer Jagdhaftpflichtversicherung alle Sach-, Personen- und Vermögensschäden ab, die im Zusammenhang mit der Jagdtätigkeit entstehen. Sie können wählen zwischen verschiedenen Deckungssummen. Die Deckungssumme betragen bei den Personenschäden in der Regel 500.000 Euro und bei Sachschäden überwiegend 50.000 Euro, wobei die Deckungssummen bei den verschiedenen Anbietern variieren können.

Die Versicherungsgesellschaft ist verpflichtet, im Schadensfall auch zu Prüfen ob dieser erhobene Schadensersatzansprüche berechtig sind. Sollten die Ansprüche nicht berechtigt sein, wird der Versicherer von seinem Recht gebrauch machen die Ansprüche abzuwehren. Der Versicherer wird ggf. einen Rechtsanwalt hinzuziehen um mithilfe dessen die erhobenen Ansprüche abzuwehren. Die dabei entstehenden Kosten unterliegen dem Versicherungsschutz, sowie die Übernahme der Kosten, der berechtigen Schadensersatzansprüche oder eventuell die Zahlung von Schmerzensgelder.

Personenschäden können auch entstehen, sollte sich ein Schuss aus einer Waffe lösen, einen Menschen treffen und dadurch Kostenn entstehen, wie zum Beispiel Schmerzensgeld, Verdienstausfall oder Rehabilitationskosten, die natürlich auch abgedeckt sind. All diese Versicherungsleistungen können Sie absichern und sich so eine Absicherung gewährleisten, die Sie finanziell im Schadensfall unabhängig machen kann. Gerade im Jagdbereich lauern viele Gefahren, der Kontakt mit Schusswaffen oder das Halten von Hunden, hieraus können schnell ungewollte Haftungsansprüche entstehen.